Mittwoch, 22. März 2017

Natürlicher Genuss mit Fandler Ölmühle

*Ein bisschen Werbung mach auch ich.*

Wir lieben es in unserer Küche, mit uns unbekannten Produkten, zu experimentieren, neue sowie alte Rezepte zu kreieren oder zu verändern. Denn langweilig kann ja jeder. Von Kürbiskernöl, Erdnussöl, Macadamiaöl, Olivenöl, Rapsöl, Walnussessig, Passionsfruchtessig, Kürbiskernmehl, Kokosmehl, Rogenmehl, Dinkelmehl und vieles mehr bereichert nicht nur unsere Küche, sondern auch unsere Kreationen.

Für ein gutes Öl geben wir auch gerne mal ein wenig mehr aus, da wir hier auf einen guten und hochwertigen Geschmack, Qualität sowie Nachhaltigkeit achten. Mit Öl marinieren und kochen wir nicht nur, sondern verwenden es auch sehr gerne zum Backen. Und wie schon gesagt experimentieren wir gerne mit neuen sowie für uns unbekannten Produkten. So fanden wir bei der Fandler Ölmühle tolle unterschiedliche und hochwertige Öle sowie verschiedene Salze, Knabber Kerne, Essige und Mehlsorten, die unsere ganze Aufmerksamkeit auf sich zogen.

1926 erfüllten sich Martin und Juliana Schirnhofer ihren großen Lebenstraum und kauften sich die Ölmühle in Pöllnau, die schon in vierter Generation durch Julia Fandler geführt wird. Bei Fandler werden alle Öle laufend frisch, 100% sortenrein und kaltgepresst, was man nicht nur sieht sowie riecht, sondern auch schmeckt. Außerdem bleiben bei der Kaltpressung wertvolle Bestandteile, Fettsäuren und Vitamine erhalten, sowie der sortentypische Duft, Geschmack und die natürliche Farbe. Für die Herstellung der Öle und Essige werden ausschließlich gesunde, ausgereifte und saubere Kerne verwendet. Bei Fandler findet Ihr aber nicht nur hochwertige Öle, Essige und Salze, sondern auch sehr interessante Bio-Mehle. Diese Bio-Mehle werden aus Ölsaaten, die im schonenden Stempelpressverfahren teilentölt werdem, hergestellt. Der daraus entstandene Presskuchen wird anschließend fein vermahlen und es entsteht ein hochwertiges Mehl, welches nicht nur ein tolles Geschmackerlebnis in den alltäglichen Speiseplan bringt, sondern auch sehr gut für die vegetarische sowie vegane Kücher ist. Aber auch für Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit eine tolle Alternative.

Ein paar Produkte von Fandler haben wir uns einmal genauer angeschaut und natürlich ausprobiert. Darunter das Cuvée NEUN Bio-Macadamianussöl & Bio-Traubenkernöl, Bio-Hanföl kaltgepresst, Bio-Chiaöl kaltgepresst, Bio-Kürbiskernmehl teilentölt, Bio-Mandelmehl teilentöl und ein Bio-Haselnuss-Salz.


Wie schon gesagt, probieren wir öfter ein paar neue Produkte aus und ein gutes Öl darf bei uns einfach nicht fehlen.


Cuvée NEUN Bio-Macadamianussöl & Bio-Traubenkernöl
Macadamia - die Königin der Nüsse. Sie ist zwar sehr fettreiche und hat auch noch so einige Kalorien, aber sie enthält zum größtenteils eher günstige ein- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Aber auch Vitamine der B Gruppe, Vitamin E, Calcium, Phosphor und Eisen sind hier zu finden. Traubenkerne sind wahre Gesundheitswunder. Sie sind reich an Phenolen, Tocopherolen und Proanthocyanodin (alles hochwirksame Antioxidantien), die unseren Organismus vor freien Radikalen schütz. Auch das Vitamin C, E und Batekarotin sind in Traubenkern enthalten. Ich bin ein wahrer Macadamia Fan und musste dieses Öl einfach mal ausprobieren. Alleine der Duft war unglaublich. Schon hier kamen mir so einige Ideen, was ich alles damit anstellen könnte. Aber auch der Geschmack überzeugte nicht nur mich. Dieses nussige Öl passt sehr zu kräftigen Speisen, aber auch zu Salaten.

Bio-Hanföl kaltgepresst
Hanf gehört zu den speziellen Heilpflanzen, die reich an Antioxidantien, Vitamin E und Vitamin B2 sind. Zusätzlich ist Hanf ein guter Proteinlieferant (Eiweiß) in Form aller essenzieller Aminosäuren, die der Mensch benötigt. Zusätzlich findet sich Omega-3-Fettsäuren in Hanf. Schon 20g des hochwertigem Hanföl genügen, um den Tagesbedarf an essentiellen Fettsäuren zu decken. Es eignet sich sehr gut zum Dämpfen, Dünsten, zum Verfeinern fertig gegarten Speisen, als Salatdressing, Marinaden, Dips, Smoothies oder auch in Backwaren. Der nussige Geschmack ist einfach toll und passt eigentlich zu allem.

Bio-Chiaöl kaltgepresst
Chiaöl wird aus den Samen des mexikanischen Salbeis hergestellt und hat ein mildes nussiges Aroma. Zusätzlich befinden sich im Chiaöl jede Menge Proteine (Eiweiß), Vitamine, Antioxidantien, Mineralstoffe und wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Es passt sehr gut zu fruchtigen Smoothies, kernige Müslis, knackige Sommersalate, frischen Fisch, knackige Rohkost, lecker Suppen, als Zutat in kernigen Broten und Aufstriche.


Bio-Haselnuss-Salz
Das Bio-Haselnuss-Salz hat es mir von Anfang an angetan. Gerade beim Backen, für Kohlgerichte, Spinat, erdige Gemüsesorten oder für Salate passt dieses nussige Salz sehr gut. Es hat einen leichten nussigen Geruch sowie Geschmack. Das Salz passt auch sehr gut zu meinem Eiweißbrot, wo ich es sehr gerne darin verwende. Das Rezept findet Ihr auf meinem Food Blog Silify.info die Hexenküche.


Interessant fanden wir das Kürbiskern- und das Mandelmehl. Bis jetzt kannten wir diese beiden Mehlsorten überhaupt nicht. Aber vor kurzem habe ich einen Bericht gesehen, wie das Kürbiskernmehl hergestellt wird und was man damit alles so machen kann.

Bio-Kürbiskernmehl teilentöl
Hier befinden sich jede Menge pflanzliche Eiweiße, wertvolle Ballaststoffe und hat ein leicht salziges Nussaroma sowie seine typische grüne Farbe. Außerdem liefern sie reichlich ungesättigte Fettsäuren (über 80 Prozent), Vitamin E und Beta-Carotin sowie Magnesium, Eisen, Zink und Selen. Ihre wichtigsten Inhaltstoffe sind die Phytosterine, die Prostatabeschwerden und Blasenleiden vorbeugen bzw. linder. Das Kürbiskernmehl ist sehr vielseitig und kann für Brot, Gebäck, Nudelteig, Paniermehl und zum Verfeinern von Saucen und Aufstrichen verwendet werden.


Durch eine Sendung mit Alexander Hermann (Sternekoch) lernte ich das Rezept von Brezelnknödeln mit Kürbiskernmehl kennen.


Ein Knödel mit kernigem Geschmack. Sehr lecker und wird garantiert wieder mal auf unseren Tellern landen. Das Rezept findet Ihr bald auf meinen Food Blog Silify.info die Hexenküche.


Bio-Mandelmehl teilentöl
Mandeln verwende ich sehr gerne in vielen Backwaren, Salaten, Müsli, zum Panieren oder zum Eindicken von Soßen. Mandel haben ein leichtes Marzipanaroma und passt daher auch sehr gut zu Desserts. Schon 60g Mandeln täglich, schützt uns (laut aktuellen Studien) vor Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, vor hohen Cholesterinspiegel und soll zur Verbesserung der Knochendichte beitragen. In Mandeln befinden sich viele ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe (Magnesium, Calcium und Kupfer) sowie große Mengen an Vitamine B und E. Außerdem sind Mandeln ein sehr guter Proteinlieferant.


Aus dem feinen Mandelmehl haben wir leckere Mandel-Vanille-Waffeln hergestellt, die sehr lecker geschmeckt haben.


Zusätzlich bekam ich vom FrankenBloggertreffen ein weiteres Öl, was ich Euch nicht vorenthalten möchte.


Bio-Erdnussöl kaltgepresst
Die Erdnuss ist ein toller Proteinlieferant. Unter anderem ist sie eine hervorragende Quelle für den Vitamin-B-Komplex, Vitamin E und Magnesium. Erdnüsse haben einen positiven Einfluss auf erhöhtem Cholesterinspiegel und Triglyceridwert. Sie sorgen zudem für gesunde und elastische Blutgefäße. Wir verwenden das Erdnussöl sehr gerne zu Wokgerichten, aber auch zu Gemüse und zu Salaten.

Wir können Euch die Produkte von Fandler nur ans Herz legen und die hervorragende Qualität bestätigen. Das Preisleistungs-Verhältnis ist hier völlig gerechtfertig. Wir sind von den Produkten überzeugt und es wird bestimmt nicht unsere letzte Bestellung dort gewesen sein.

Diese Produkte wurden uns unentgeltlich von Fandler Ölmühle zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.

Samstag, 18. März 2017

Neutrogena Hydro Boost im Test

*Ein bisschen Werbung mach auch ich.*

Dank der Plattform die Insider, darf ich von Neutrogena 2 Produkte aus der Serie Hydro Boost mit genauer anschauen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, da ich bis jetzt ganz gute Erfahrungen mit Neutrogena gemacht habe. Nun möchte ich Euch die beiden Produkte einmal genauer vorstellen.


Ab dem 25. Lebensjahr, fängt die Haut an ihre Geschmeidigkeit und natürliche Elastizität zu verlieren. Die Haut zwischen 25 und 40 nennt man Übergangshaut, die nicht nur wegen der natürlichen Hautalterung verändert, sondern auch durch verschiedene Faktoren wie Müdigkeit, Stress und Umweltverschmutzung. Dadurch wird die Haut uneben und trocken. Die fehlende Feuchtigkeit und die einhergehende Beeinträchtigung der Hautschutzbarriere wird die Haut rau, matt und verliert ihr gesundes Aussehen und das "Wollen" wir Frauen doch bestimmt nicht. Und genau dafür wurde die Neutrogena Hydro Boost Serie entwickelt.

Neutrogena Hydro Boost Gelée Reinigungslotion
mit Hyaluronsäure
Die Neutrogena Hydro Boost Gelée Reinigungslotion spendet laut Hersteller Feuchtigkeit und soll Make-up, Schmutz sowie Tag entfernen. Außerdem soll sie der Haut ein spürbares erfrischendes Hautgefühl geben. Mit ihrer besonderen Formel schütz sie die Hautschutzbarriere und versorgt sie dabei mit Feuchtigkeit.


Anwendung 
Mit einem Wattepad auf Gesicht, Augenpartie und Lippen auftragen. Abwaschen nicht nötig.

Mein Test
Die Konsistenz ist gelartig und fühlt sich kühl auf der Haut an. Es lässt sich angenehm auftragen, zieht schnell ein und hat einen neutralen Duft. Es zieht den Schmutz aus den Poren und verleiht der Haut ein erfrischendes gereinigtes Gefühl. Hautirritationen blieben bei mir aus. Der Kühleffekt bleibt eine Zeit lang.

Neutrogena Hydro Boost Aqua Gel 
Normale und Mischhaut mit Hyaluron-Gel-Komplex
Neutrogena Hydro Boost Aqua Gel spendet laut Hersteller 24h intensive Feuchtigkeit und soll für eine glatte, spürbar geschmeidige und erfrischte Haut sorgen. Außerdem ist sie ölfrei und verstopft die Poren nicht.


Anwendung
Das Auqa Gel wird täglich nach gründlicher Reinigung auf Gesicht und Hals in kreisenden Bewegungen einmassiert.


Mein Test
Die Konsistenz ist leicht gelartig und hat eine leicht bläuliche Farbe. Das Aqua Gel lässt sich angenehm auftragen und zieht schnell ein. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung gepflegt und erfrischt an. Der Kühleffekt bleibt auch für eine Zeit lang.

Mein Test nach 2 Wochen
Ich vertrage beide Produkte sehr gut. Hautirritationen bleiben aus. Die Produkte ziehen beide schnell ein und hinterlassen keinen klebrigen Film, sondern ein frisches Hautgefühl. Die Haut fühlt sich geschmeidig und glatt an. Für mich eine sehr gute Alternative zu meiner vorherigen Gesichtspflege.

Negativ an diesem Produkt
Wie schon gesagt, gefällt mir das Produkt von der Wirkungsweise sehr gut, aber ich muss, zur meiner Schande, gestehen, dass ich hier nicht auf die Inhaltsstoffe geachtet habe. Denn durch eine andere liebe Bloggerin ist mir erst Bewusst geworden, dass man genauer darauf achten sollte, als auf die Wirkung. In diesen Produkten befinden sich nicht nur Silikone, Tenside, Chlorphenesin, Konservierungsstoffe, Parabene sondern auch Palmöl sowie Mikroplastik. Hier muss jeder für sich bestimmen, ob er diese Produkte anwendet oder nicht.


Diese Produkte wurden uns unentgeltlich von die Insider zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.

Freitag, 17. März 2017

Osterdeko basteln mit Folia

*Ein bisschen Werbung mach auch ich.*

Wir Ihr ja wisst, bastel ich sehr gerne, und da Ostern bald vor der Tür steht, muss noch ein wenig Osterdeko gebastelt werden. Dieses mal wollte ich ein paar neue Fensterbilder für mein Küchenfenster basteln. Dafür habe ich mir extra ein Bastelbuch für Fensterbilder besorgt. Das Material, was ich für diese Motive brauche, besorgte ich mir bei Folia.


Folia hat sehr schöne und hochwertige Bastelprodukte. Darunter verschiedene Papiere, Designpapier, Glitterpapier, Perlmutkarton, Tonkarton, Washi Tape, Filz und vieles mehr. Für die Fensterbilder brauchte ich Tonpapier, worauf ich mir den Riesen Tonpapier-Block bestellte.


In dem Riesen Tonpapier-Block befinden sich 50 Tonpapiere in 25 unterschiedlichen Farben. Die Größe pro Blatt beträgt 24 x 34 cm und reicht für ganz viele Projekte.


Zwei Projekte für Ostern bastelte ich nun aus diesem Tonpapier, welcher sich sehr gut verarbeiten ließ. Es wurde ein kleiner Hase und ein paar Hühner die dabei zu schauen, wie ihre Küken ausschlüpfen.


Natürlich habe ich noch mehr bei Folia entdeckt. Darunter das Geschenkkörbchen-Set, Samtbodüren und weißes Ostergras. In diesem Set befinden sich 3 Frühlingskörbchen mit dem Durchmesser von 14,5 cm und 6 Frühlingskörbchen mit 11,5 cm.


Der Vorteil an diesem Geschenkkörbchen-Set ist, dass Ihr hier keinen Kleber braucht. Die Körbchen werden einfach über Stecksystem zusammen gebaut. Alles was Ihr hier benötigt, ist dabei. Außer ein Messer/Skalpell, was Ihr für das einritzen der Körbchen und Körbchengriffe braucht.


Schön ist, dass die Teile für das Körbchen vorgestanzt ist. Sie lassen sich sehr gut und sauber herauslösen. Jedes Teil ist wirklich sehr gut verarbeitet.


Da mir die selbstklebenden Samtbodüren gut gefallen, wurden diese auch kurzerhand ans Körbchen geklebt.


So ein Körbchen habt Ihr im Handumdrehen selbst gebastelt und eine schnelle und sehr schöne Geschenkidee gezaubert.


Neugierig hat mich das Set Basteltrends Frühling gemacht. Hier befinden sich verschiedene Papiere und ein wenig Zubehör darin. Von Motivkarton, Tonkarton, E-Welle, Transparentpapier, Tonpapier, Geschenkkörbchen, Musterklammern & Bänder, Faserseide, Schmucksteine bis hin zu Reliefsticker.


Damit Ihr mit dem Basteln sofort loslegen könnt, findet Ihr in diesem Set verschiedene Anleitung und einen Schnittmusterbogen.


Mit diesem Set hast Du die Möglichkeit ganz viele tolle Bastelprojekte für den Frühling zu starten. Alleine schon das Vogelhäuschen hat es mir angetan. Ich Endschiet mich zuerst für eine Blume, die ich mit wenig Handgriffen schnell gebastelt hatte.


Einfach das Schnittmuster ausschneiden. Auf das passende Tonpapier auftragen und ausschneiden. Nun die Ecken aufeinander falten und zusammenkleben. Damit Ihr diese Blumenform hinbekommt, müsst Ihr die einzelnen Blütenblätter aneinander kleben. Nur nur eine Musterklammer in die Mitte geben und fertig ist diese schöne Blume.


Mir hat das Basteln mit den Materialien von Folia sehr gut gefallen und werde sie auch weiterhin verwenden. Zurzeit überlege ich mir schon das nächste Projekt, was ich mit Folia umsetzen möchte.

Dieses Buch wurde uns unentgeltlich von Folia zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.

Donnerstag, 16. März 2017

Das große Buch der Fensterbilder - Frechverlag

*Ein bisschen Werbung mach auch ich.*

Kreativ sein ist eine große Leidenschaft von mir, komme aber leider nicht oft dazu. Da sich aber der Frühling und Ostern mit großen Schritten uns nähert, möchte ich doch ein wenig Deko an meine Fenster bringen. Dabei hilft mir "Das große Buch der Fensterbilder" vom frechverlag.


In diesem Buch findet Ihr nicht nur kreative Fensterbilder für das ganze Jahr und zu besonderen Anlässen, sondern auch zahlreiche Inspirationen mit leicht verständlichen Anleitungen sowie detaillierten Vorlagen. Von Feenprinzessin, Hasenpaare, Blumenkinder, Herbstwichtel bis hin zu Rentiere und Weihnachtsmotive. Und wer Fensterbilder liebt, liegt mit diesem Buch genau richtig.


Das Besondere an diesem Buch ist, dass die Vorlagen sowie die ausführliche Grundanleitungen selbst von einem absoluten Anfänger, auch bei schwierige Motive, verständlich und schnell nachzuarbeiten sind. Zudem ist jede Anleitung mit einem Schwierigkeitsgrad markiert. Im hinteren Teil des Buches befinden sich noch ein paar Anwendungstipps sowie die Vorlagen, die ihr entsprechend vergrößern müsst.


Da bald Ostern vor der Tür steht, wollte auch ich ein paar Fensterbilder basteln, um mein Küchenfenster ein wenig aufzuhübschen. Als suchte ich mit zwei Motive zu Ostern aus dem "Das große Buch er Fensterbilder" aus.

Als Erstes kam "Hase Sören" dran, der den Schwierigkeitsgrad "schnell und einfach" hat. Nach dem vergrößern der Vorlage, schnitt ich mir die passenden Teile zu Schablonen zurecht. Mithilfe der Schablonen malte ich die Umrisse auf die entsprechende Farbe des Tonkartons auf und schnitt sie aus. Mit schnellen Handgriffen entstand der kleine "Hase Sören", der wirklich sehr niedlich aussieht.


Nun fand mein Mann das Motiv "Das große Schlüpfen" ganz witzig und meinte es würde total gut ins Küchenfenster passen.


Auch hier kopierte ich mir die Vorlage raus und vergrößerte sie entsprechend. Hier wird der Schwierigkeitsgrad "braucht etwas Übung" angegeben. Ich fand es gar nicht mal so schwer und hatte im Nu mein neues Fensterbild fertig.


Wer gerne bastelt und Fensterbilder liebt, wird dieses Buch lieben. Hier findet Ihr über 50 wunderschöne Motive zum Frühling, Sommer, Herbst, Winter sowie für besondere Anlässe. Auch ich habe schon das nächste Projekt mir raus gesucht, was ich in den nächsten Tagen basteln werde.

Dieses Buch wurde uns unentgeltlich vom frechverlag zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.

Mittwoch, 15. März 2017

GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet und die Barfußzeit kann kommen!

*Ein bisschen Werbung mach auch ich.*

Wie wichtig die tägliche Pflege für unsere Haut ist, weiß eigentlich jeder. So cremen wir täglich unser Gesicht, die Hände und den Körper ein. Aber die Füße werden immer wieder gerne vergessen, obwohl sie uns den ganzen Tag tragen müssen. Sie sind die Ersten, die aus dem Bett und die Letzten die ins Bett kommen. Füße haben jeden Tag eine schwere Last zu tragen. Bei den einen weniger und bei anderen mehr. Da spielt nicht nur das Gewicht eine große Rolle, sondern auch was wir machen. Gehen, Laufen und sogar Springen. Unsere Füße werden daher immer stark beansprucht. Daher brauchen auch unsere Füße öfter mal ein wenig Pflege, Erholung, Entspannung und auch ein wenig Liebe. Damit sie uns weiterhin gute Dienste erweißen können.

Pflegen wir unsere Füße nicht, wird die Haut (meistens an der Ferse) hornig und rissig, was zusätzlich auch einige Schmerzen und Entzündungen führen kann. Daher sollten wir unsere Füße nicht vergessen und ihnen jeden Tag ein wenig Aufmerksamkeit schenken. Das Eincremen der Füße mit speziellen Fußpflegeprodukten pflegt nicht nur die Füße und machen sie geschmeidig, sondern hinterlässt ein wohliges Gefühl. Auch von einem entspannenden Fußbad sind unsere Füße nicht abgeneigt.

Von GEHWOL bekam ich Dank des FrankenBloggertreffen das GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad mit Mandel & Vanille für gepflegte Füße und Beine.


Das GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad verwöhnt nicht nur die Füße, sondern auch die Beine. Einfach eintauchen und entspannen. Nach einem Bad soll sich die Haut wunderbar zart und entspannt anfühlen. Das darin enthaltene Mandelöl beruhigt die Haut, macht sie weich und gibt ihr einen zusätzlichen Schutz. Die verführerische Vanille zusammen mit dem Vitamin E sowie die Pflegeöle Avocado und Rizinus spendet der Haut viel Feuchtigkeit. Gleichzeitig wird die Hornhaut aufgeweicht und ein glattes, vitales Hautbild erscheint. Das Pflegebad kann auch als Dusch- oder Vollbad verwendet werden.


Für ein Fußbad benötigt Ihr 1 El Essenz auf 4 - 5 Liter. Die Temperatur des Wassers sollte zwischen 36 - 37 °C haben, damit sich ein wohliges Wohlbefinden im Körper ausbreiten kann. Durch sein entwickeltes Netzmittel, welches spezielle für sensible Haut geeignet ist, verteilen sich die enthaltenen Pflegeöle gleichmäßig im Wasser und es entsteht eine milchige, wohlriechende Emulsion, die der Haut intensive Feuchtigkeit spendet und die Hautflora schützt. So entsteht ein angenehmes und wohltuendes Bad, was die Sinne berührt.

Nicht nur meinen Füßen gefällt das GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Pflegebad, sondern auch meinem Wohlbefinden. Der süße Duft von Mandeln & Vanille lädt ein, sich einfach mal zu entspannen. Die Füße fühlen sich weich, zart und gepflegt an. Verhornte Stellen werden weicher und lassen sich leichter entfernen. Rissige Fersen sind seitdem verschwunden. Ich bin begeistert und finde jeder sollte sich einmal die Woche ein Fußbad mit so einem tollen Produkt gönnen.

Dieses Produkt wurde uns unentgeltlich von Gehwol zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.

Dienstag, 14. März 2017

Glänzende Nägel dank Silk´n MicroNail

*Ein bisschen Werbung mach auch ich.*

In meinem Beruf sind, aus hygienischen und verletzungsbedingten Gründen, lange und lackierte Fingernägel verboten. Dazu zählen auch Gelnägel. Das heißt, dass meine Fingernägel immer sehr kurz und gepflegt sein müssen. Zwar gepflegt, aber sehr kurz. Am liebsten würde ich mir ab und zu ein Klarlack auf die Nägel geben, damit sie schön glänzen, aber das darf ich während der Arbeitszeit nicht tragen. Und jeden Tag die Nägel lackieren sowie immer wieder ablackieren ist mir persönlich einfach zu umständlich.

Damit auch ich schöne Nägel besitze, poliere ich meine Nägel mit einer Polierpfeile, die eine raue und eine glatte Seite hat. Mit der rauen Seite werden die Nägel vorsichtig angeraut. Der darauß entstehenden Nagelstaub wird dann mit der glatten Polierseite eingearbeitet. Was das dann für eine Arbeit ist, brauche ich Euch bestimmt nicht zu sagen. Nun habe ich dank des FrankenBloggertreffen, etwas neues entdeckt, was mir die Arbeit ein wenig erleichtert.

Bei Inno Essentials, wovon ich meinen neuen Nagelpolier bekommen habe, findet Ihr nützliche Produkte aus dem Bereich Beauty, Skinera, Badezimmer & Toilette, Küche, Seifenspender, Herman de Blijker, Haushalt und Einsätze & Ersatzteile.

MicroNail von Silk´n 

Der MicroNail von Silk´n Inno Essentials ist ein elektrischer Nagelpolierer, der sekundenschnell zu ultraglänzende Nägel verhilft und das bis zu 2 Wochen. Er ist nicht nur für Naturnägel, sondern auch für Acryl- und Gel Nägel geeignet. Ich bekam nicht nur den MicroNail Nagelpolierer, sondern auch noch ein Nachfüllpack "emjoi" MicroNail von Silk´n mit 2 Micro Shine Rollers und 2 Micro Smooth Rollers.


Im Lieferumfang befindet sich das Silk´n MicroNail sowie 3 Glätt- und 3 Polierrollen. Damit das Gerät sofort zum Einsatz kommen kann, befinden sich noch 2 Batterien AAA darin. Zum Schutz der Glätt- und Polierrolle befindet sich ein Deckel mit zwei Kammern dabei, der einfach auf das Gerät gesteckt wird. So kann das MicroNail nicht nur zu Hause angewendet werden, sondern auch unterwegs. Eine tolle Idee.


Die Rollen sind aus einem Material, was mich an Mossgummi erinnert. Die Glättrolle ist mit einer leicht rauen Schicht mit Glanzpartikel (erinnert an ein feines Schleifpapier) überzogen und die Polierolle ist komplett glatt. Diese Rollen werden einfach auf das Gerät gesteckt. Sie sitzen fest auf dem Gerät und bleiben auch, bei der Anwendung, fest auf dem Gerät. Trotz allem lassen sie sich leicht aufstecken und auch lösen. Aus hygienischen Gründen sollte sie ab und zu ausgewechselt werden.


Das Gerät wird durch einen Drehmechanismus angeschaltet. Sofort beginnt der Polierkopf an zu rotieren.

Vor der Anwendung.

Zuerst werden die Nägel kurz mit der grauen Glättrolle aufgeraut bzw. Unebenheiten beseitigt. Dabei entsteht ein feiner Nagelstaub. Angeblich sollte dieser nicht von Nagel entfernt und mit einpoliert werden. Aus Reflex habe ich beim ersten Nagel den Nagelstaub weggepustet und mich darüber geärgert.

Nach der Anwendung der Glättrolle.

Anschließend geht man mit der weißen Polierrolle über die Nägel. Nach dem Polieren glänzten meine Nägel richtig schön. So ob ich einen Klarlack darauf gegeben hätte. Ehrlich gesagt, habe ich keinen Unterschied nach dem polieren, zwischen den Nägeln mit Nagelstaub und ohne, gesehen.

Schöne glänzende Nägel nach dem polieren mit Silk´n MicroNail.

Worauf man achten sollte, ist das man bei der Anwendung die Rolle über den ganzen Nagel bewegt und nicht an einer Stelle bleibt. Bleibt man an einer Stelle, wird dort der Nagel, durch die Rotation und Entfernung der Nagelschicht, beschädigt.

Ich muss gestehen, dass ich total baff war. Eigentlich hatte ich nicht geglaubt, dass es so funktioniert. So haben meine Nägel noch nie geglänzt. Einfach toll. Der Glanz bleibt wirklich einige Tage erhalten. Trotz häufigem Hände waschen, desinfizieren und eincremen auf der Arbeit. Ach so. Auf das Gerät gibt es eine 5 Jahres Garantie. Das Einzige was mit hier noch fehlt, ist ein kleiner Aufbewahrungsbeutel.

Diese Produkte wurden uns unentgeltlich von Inno Essential zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.

Montag, 13. März 2017

Schlechte Gerüche Ade mit Assada Aroma Marketing

*Ein bisschen Werbung mach auch ich.*

Es gibt viele unterschiedliche Gerüche in unserem Alltag. Mal duften sie richtig gut oder man rümpft die Nase, da der Geruch sehr unangenehm sein kann. Gerade als Tierhalter und mit pubertierendem Kind ist das oft ein Kampf mit den unangenehmen Gerüchen. Da hilft nur noch lüften, den Raum mit ganz viel Raumspray einsprühen und einen Geruchneutralisierer verwenden. Leider hilft das alles nur für kurze Zeit.

Dank des FrankenBloggertreffens durften wir den Geruchseliminierer Assador und zwei Räumdüfte Message in the Bottle von der Firma Assada einmal genauer anschauen.

Wie schon gesagt, Gerüche begleiten uns ein ganzes Leben. Mal sind es tolle Gerüche, die uns an schöne Dinge des Lebens erinnern oder schlechte Gerüche, die wir einfach nicht noch einmal riechen möchten. Gerade in Hotels, bei der Thai-Massage, beim Einkaufen, in der Sauna und viele andere Dienstleister, werden Düfte zum Wohlbefinden/Entspannung eingesetzt. Diese Düfte Beeinflussen das limbische System, welches Gerüche aufnimmt und innerhalb von kurzer Zeit analysiert. Und da kommt Assada ins Spiel. Denn seit 1996 ist Assada der Spezialist für Aroma Marketing und bietet Duftspender, Aroma Tower, Duftsäulen bis hin zu Geräte und Anlagen zur Beduftung über Klimaanlagen sowie hochwertige Düfte, Lufterfrischer und vieles mehr an. Assada bietet seine Produkte nicht nur im gewerblichen Bereich, sondern auch für den Privaten Bereich an.

Assador Sprüher

Der Geruchseliminierer Assador neutralisiert unangenehme Gerüche auf natürlicher biologischer Basis und kann bedenkenlos auch im Haushalt mit Tieren und Kindern eingesetzt werden. Unangenehme Gerüche werden, durch Kaltverdunstung und mittels Sauerstoff, langsam und auf Dauer eliminiert und nicht überdeckt. Das kommt daher, dass durch Enzyme, welche aus einer Kette von Aminosäuren bestehen, die Gärungsprozesse organischer Substanzen unterbunden werden.


Die Anwendung ist recht einfach. Aus ca. 30 cm Abstand, den oder die Gegenstände wie Teppich, Polster, Rücksäcke, Schuhe und vieles mehr besprühen. Schon nach kurzer Zeit ist der unangenehme Geruch verschwunden. Durch den Sprühkopf lässt sich die betroffene Stelle punktuell besprühen.


Ich habe es sehr gerne im Zimmer meines pubertierenden Sohn angewendet. Ihr wisst ja gar nicht, wie ein Junge so stinken kann. Schnappatmung ist da häufiger angebracht.

Message in the Bottle

Mit den kleinen "Message in the Bottle" Sprays, die individuell beschriftet (oder ein Firmenlogo aufgedruckt) werden können, könnt Ihr Eure Räume wunderbar beduften. Assada verfügt über 50 unterschiedliche Düfte, die eine Wohlfühlatmosphäre in unseren Räumen verschaffen. Durch die hohe Konzentration reicht hier schon ein Sprühstoß, der sich im ganzen Raum verteilt. Auch in meinen großen Räumen reicht dieser eine Sprühstoß, der sich bis hoch in den Flur wahr zunehmen ist. Die Düfte sind aus rein ätherischen und naturidentischen Öle, die für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre sorgen sollen.


Ich bekam zwei "Message in the Bottle" Sprüher. Einen mit einem wunderbaren Weihnachtsduft und einen mit dem Duft Flair Mediterran, der eine leichte Frische in den Raum bringt. Erinnert irgendwie an Natur. Ich persönlich gebe das Spray gerne auf meine Duftsteine und auf Baumrinde, die ich als Deko im Wohnzimmer liegen habe. Der Duft hält lange an.

Was soll ich noch sagen, außer das uns der Geruchseliminierer Assador und die Message in the Bottle Sprüher begeistern haben und weiterhin sehr gerne angewendet werden. Sie sind zwar ein wenig hochpreisiger, aber es lohnt sich auf alle Fälle.

Ihr über die Produkte von Assada mehr erfahren oder auf dem laufenden bleiben, dann findet Ihr Assada auch auf Facebook.

Diese Produkte wurden uns unentgeltlich von Assada Aroma Marketing zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank nochmals dafür.
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.